Susanne Spottke
Yoga & Yogatherapie

Cronenberg (Wuppertal)
Köln

Integraler Yoga

“Yoga besteht aus fünf großen Wegen. Mit jedem einzelnen der Wege berühren wir einen Teil unserer Persönlichkeit: Mit Hatha Yoga den Körper; mit Raja Yoga den Geist. Bhakti Yoga führt uns zu den Gefühlen, Jnana Yoga zur Intelligenz. Mit Karma Yoga berühren wir das Wesen der Handlungen.” Swami Niranjanananda Saraswati, Jnana Yoga Theoretisch und praktisch verbindet Integraler Yoga Methoden aus den fünf klassischen Yogawegen und verfolgt so einen ganzheitlichen Ansatz. Dabei...

Hatha Yoga – Umgang mit dem Körper

“Entgegen der gängigen Vorstellung, dass Hatha Yoga nicht mehr als das körperliche Üben der Asanas ist, ist er tatsächlich ein wichtiger Aspekt des Yoga. Hatha Yoga ist wie die Grundschule, die du absolvieren musst, bevor du eine weiterführende Schule besuchen kannst. Der Zugang zum Yoga erfolgt durch Hatha Yoga, nicht durch Dhyana, Meditation”. Swami Niranjanananda Saraswati, Yoga in Daily Life Das Ziel von Hatha Yoga erklärt sich durch die Bedeutung der...

Raja Yoga – Umgang mit dem Geist

”Körperliche Verstopfungen werden mit Hatha Yoga behandelt, mentale Verstopfungen mit Raja Yoga. Leidest Du unter Verstopfung, fühlst du dich schwer, aufgebläht und unwohl. Denn dein Körper hat die Funktion, aufgenommene Nahrung zu verdauen und Abfallprodukte auszuscheiden. So funktioniert auch der Geist: Er nimmt Eindrücke auf, verarbeitet sie und wirft dann Unnötiges raus. Aber was machst du stattdessen? Du erlaubst es deinem Geist nicht, unnütze Gedanken, Begierden und Abfall auszusondern. Du...

Bhakti Yoga – Umgang mit Gefühlen

“Mit den Gefühlen umzugehen, ist sehr viel schwerer, als den Geist zu lenken. Er ist eher zu Objektivität fähig, während Gefühle subjektiv gefärbt sind. Der Intellekt kann beobachten, analysieren, die einzelnen Schichten des Geistes wie Zwiebelhäute eine nach der anderen abschälen und dabei gleichzeitig Zeuge dieses  Prozesses sein.  Dagegen ist der Umgang mit den Gefühlen eine subjektivere Erfahrung. Die Bedeutung des Wortes “Emotion” ist “E” plus “motion”, d.h. Energie in...

Jnana Yoga – Umgang mit Wissen

“Es reicht nicht, zu sagen: ‘Lebe im Hier und Jetzt!’ Es ist wichtig, jeden Augenblick deines Lebens bewusst zu leben, damit du die Schönheit eines jeden Augenblicks erkennen kannst. Diesen Moment kannst du wahrhaftig erleben und dir des Wertes dieses bestimmten Augenblicks bewusst sein. Das ist der Weg und das Ziel von Jnana Yoga.” Swami Niranjanananda Saraswati, Jnana Yoga Jnana bedeutet literarisch übersetzt “Weisheit” und “Wissen”. Diese zu erlangen, erfordert Selbsterforschung,...

Karma Yoga – Umgang mit Handlungen

“Karma bedeutet Handlung – also das, was jeder von dem Moment seiner Geburt bis zu seinem Tod macht. Du bist niemals  frei vom Karma und den Reaktionen auf Karma. Ihr bist derart verstrickt und gefangen im Karma, dass du nur noch auf jede Situation reagieren kannst, blind und ohne Weisheit. Der Sinn und Zweck von Karma Yoga ist es, dieses reaktive Verhalten zu vermeiden und deine Handlungen mit Weisheit auszustatten....